Wohnbeton
Bauproduktekennzeichnung in Europa und Österreich
 


Baustoffliste ÖA

• erarbeitet vom OIB - Österr. Institut für Bautechnik im Kontakt mit den entsprechenden
   Interessensvertretungen (FV, VÖB, u.a.)

• notifiziert durch EU unter Notifikationsnummer 99/248/A, 2002/214/A und 2005/76/A

• 3. Ausgabevom OIB - Österr. Institut für Bautechnik aufgrund der Ermächtigung der Bundesländer gemäß
   Art.4, Abs.1 der Vereinbarung gemäß Art 15a BV-G über die „Verwendbarkeit von Bauprodukten“ und
   deren landesrechtlicher Umsetzung in den einzelnen Bundesländern am 15.11.2005 als Verordnung mit  
  sechs-bzw. zwölfmonatiger Übergangsfrist erlassen und in allen Bundesländern, ausgenommen im
  Bundesland Burgenland, kundgemacht :

• Sonderheft Nr. 4 des OIB - Österr. Institutes für Bautechnik für Kärnten
• Sonderheft Nr. 4 des OIB - Österr. Institutes für Bautechnik für Niederösterreich
• Amtliche Linzer Zeitung – Folge 23 vom 10.11.2005 für Oberösterreich
• Salzburger Landes-Zeitung – Nr. 25 vom 06.12.2005 für Salzburg
• Grazer Zeitung, Stück 48a vom 02.12.2005 für Steiermark
• Auflage beim Amt der Tiroler Landesregierung (kundgemacht
  im Boten für Tirol, Nr. 1804/2005) für Tirol
• Sonderheft Nr. 4 des OIB - Österr. Institutes für Bautechnik für Vorarlberg
• Sonderheft Nr. 4 des OIB - Österr. Institutes für Bautechnik für Wien


• 3. Ausgabe in Kraft seit 15.12.2005
  siehe „www.oib.or.at - Baustoffliste ÖA - 3. Ausgabe der Baustoffliste ÖA vom 15. November
  2005 - Verordnung des OIB über die Baustoffliste ÖA - Bemerkungen & Baustoffliste ÖA“

• 4. Ausgabe in Vorbereitung
  siehe „www.oib.or.at - Baustoffliste ÖA - 4. Ausgabe der Baustoffliste ÖA in Vorbereitung
  (Neu!!) ? Notifikationsvorlage"

• legt für Bauprodukte, die noch nicht der OE – Kennzeichnung, jedoch der ÜA - Kennzeichnung unterliegen,
  fest, nach welchem Regelwerk und in welcher Form der Nachweis für die Verwendbarkeit
  (Übereinstimmungsnachweis) zu erbringen ist.

 

TOP

 


Angaben in der Baustoffliste ÖA

Beispiel :

1. AUSGANGSPRODUKTE

Lfd. Nr.
Bauprodukt
Regelwerk
Übereinstimmungs-
nachweis1)
   
Ausgabe
 
1.1
Bindemittel
1.1.1
Zement für besondere
Verwendungen
ÖNORM B 3327-1
Zusätzlich gilt Anlage A, Punkt 1.1.1
1999.06
E oder Z
1.1.6
Loser Zement, der über
eine Auslieferungsstelle
lose oder abgepackt
vertrieben wird
Anlage A, Punkt 1.1.6
1996.08
E oder Z
Tabelle 5-3: Angaben in Baustoffliste ÖA (Beispiel)


Übereinstimmungsnachweise :
Der Nachweis, dass das Bauprodukt den Anforderungen des Regelwerkes entspricht, hat in folgender Weise zu erfolgen:

• H Übereinstimmungserklärung des Herstellers
• E Übereinstimmungszeugnis einer hiefür vom OIB ermächtigten, (privaten) Stelle
• Z Übereinstimmungszeugnis einer Zulassungs- oder Zertifizierungsstelle eines Bundeslandes
 

Baustoffliste ÖA fordert derzeit ÜA - Zeichen für folgende Bauprodukte:

1. Ausgangsprodukte
1.1 Bindemittel
1.2 Beton- und Mörtelzuschläge (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)
1.3 Beton- und Mörtelzusatzstoffe
1.4 Zusatzmittel
1.5 Gesteinskörnungen für den Straßenbau (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)
1.6 Recycling-Baustoffe für den Straßenbau (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)

2. Beton- und Stahlbetonbau
2.1 Betonbewehrung
2.2 Beton
2.3 Vorgefertigte Bauteile aus Beton, Leichtbeton und Stahlbeton, Ziegel
2.4 Vorgefertigte Bauteile aus Stahlfaserbeton
2.5 Vorgefertigte Bauteile aus Porenbeton
2.6 Vorgefertigte Bauteile aus Schleuderbeton

3. Mauerwerksbau

3.1 Ziegel
3.2 Vorgefertigte massive Wandelemente aus Ziegel
3.3 Betonsteine
3.4 Porenbetonsteine
3.5 Mörtel und Putze

4. Holzbau
4.1 Vorgefertigte Wand- und Deckenbauteile (beidseitig geschlossener Rahmenbau; vorgefertigte, massive,
mehrschichtig zusammengesetzte Holzbauteile)

5. Dämmstoffe
5.1 Dämmstoffe für den Schall- und Wärmeschutz

6. Fassadenelemente

6.1 Faserzement-Platten und –Tafeln

7. Dacheindeckungen, Dach- und Bauwerksabdichtungen
7.1 Dachsteine
7.2 Dachziegel
7.3 Faserzement-Platten und zugehörige Formteile
7.4 Dachschindeln
7.5 Bituminöse Dach- und Abdichtungsbahnen
7.6 Brückenabdichtungsbahnen (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)

8. Wand- und Deckenbekleidungen sowie nichttragende Innenwände
8.1 Bauprodukte aus Gips
8.2 Faserzement-Tafeln
8.3 Bekleidungen aus Porenbeton

9. Abwasserbehandlungsanlagen (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)
9.1 Mineralöl-Abscheideanlagen (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)
9.2 Fettabscheider (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)
9.3 Kläranlagen (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)

10. Bautenschutzmittel
10.1 Bitumen-Voranstrichmittel
10.2 Klebemassen
10.3 Deckanstrichmittel
10.4 Heißvergussmassen

11. Flächenbefestigungen (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)
11.1 Fertigteile aus Beton (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)
11.2 Fertigteile aus Lehm, Ton (Produktgruppe aus der Liste gestrichen)

12. Lärmschutzwände

12.1 Elemente für Lärmschutzwände

13. Rauch- und Abgas führende Bauteile
13.1 Rauch- und Abgasfänge

14. Feuerschutzanschlüsse

14.1 Drehflügel-, Pendeltüren und –tore, Hub-, Hubglieder-, Kipp-, Roll-, Schiebe- und Falttüren und –tore sowie Dachbodenabschlüsse
14.2 Verglasungselemente
14.3 Brandschutzklappen

15. Produkte für die Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung
15.1 Schachtabdeckungen

Die jeweiligen Regelwerke und erforderlichen Übereinstimmungsnachweise für die einzelnen Bauprodukte
sind der jeweils gültigen, beim

OIB - Österr. Institut für Bautechnik

Schenkenstraße 4,
1010 WIEN,
Tel. +43 (1) 533 65 50,
Fax: +43 (1) 533 64 23,
e-mail: mail@oib.or.at,
homepage: www.oib.or.at Baustoffliste ÖA - 3. Ausgabe der Baustoffliste ÖA vom 15. November 2005 - Verordnung des OIB über die Baustoffliste ÖA - Bemerkungen & Baustoffliste ÖA

erhältlichen Ausgabe der Baustoffliste ÖA zu entnehmen.

TOP

 


Ein Verzeichnis der durch das OIB ermächtigten Stellen ist auf der Homepage des OIB - Österr. Institut für
Bautechnik unter www.oib.or.at » Veröffentlichungen » Akkreditierungsverzeichnis » Verzeichnis der durch das OIB Ermächtigten Stellen einseh- und abrufbar.


TOP

 


ÜA – Einbauzeichen

Die Kennzeichnung der Übereinstimmung von Bauprodukten mit dem(n) in der Baustoffliste ÖA festgelegten
Regelwerk(en) erfolgt nach erfolgreicher Durchführung des Übereinstimmungsnachweises mit dem ÜA
-Einbauzeichen. Diese ist für die in der Baustoffliste ÖA angeführten Bauprodukte verpflichtend.

Eine rechtmäßige Herstellererklärung bzw. ein rechtmäßiger Übereinstimmungsnachweis berechtigt den
Hersteller eines Bauproduktes, das ÜA-Einbauzeichen auf dem Produkt selbst, auf einem am Produkt
angebrachten Etikett, auf der Verpackung oder auf den kommerziellen Begleitpapieren anzubringen.

Das ÜA-Einbauzeichen besteht aus dem Bildzeichen "ÜA" und zusätzlichen Angaben. Die zusätzlichen
Angaben beinhalten die Kurzbezeichnung des Übereinstimmungsnachweises sowie die Bezeichnung der
Stelle, die den Übereinstimmungsnachweis (Übereinstimmungszeugnis bzw. Herstellererklärung) ausgestellt
hat. Für die Anbringung des ÜA-Einbauzeichens sind die in den Umsetzungsvorschriften der Länder
enthaltenen Angaben über die Gestaltung des Bildzeichens "ÜA" sowie der zusätzlichen Angaben zu
beachten.

Für die Gestaltung des Bildzeichens "ÜA" sind die nachstehenden Maßerläuterungen zu berücksichtigen. Die
Wahl der Farbe für das Bildzeichen und die zusätzlichen Angaben ist grundsätzlich frei. Bei zweifärbiger
Gestaltung des Bildzeichens können die mit "R" gekennzeichneten Balken auch in roter Farbe ausgeführt
werden. Das Verhältnis der Abmessungen des Bildzeichens hat dem nachstehenden Muster zu
entsprechen. Bei der Verkleinerung oder Vergrößerung des Einbauzeichens müssen die sich aus dem Raster ergebenden Proportionen eingehalten werden. Der Raster selbst ist nicht Bestandteil des
Bildzeichens!







Z -2.1.1 - 2004 - 0215

ÜA-Zahl :

• Art des Nachweises

• Laufende Nummer des   Produktes aus der   Baustoffliste

• Jahr

• Laufende, vom OIB

vergebene Nummer
xxxx Bezeichnung der Stelle, die den Übereinstimmungs
nachweis ausgestellt hat

ÜA-Einbauzeichen


TOP

 


Antrag auf Erteilung des ÜA-Einbauzeichens

• Antrag um Erteilung des ÜA - Zeichen, wenn System „H – Übereinstimmungserklärung durch den Hersteller“ gefordert, wie folgt einbringen:

     • Formulare „„Antragsformular-H“ samt „Beilagenblatt“ und „Erläuterungen“ von
       OIB-Homepage abrufen:

       www.oib.or.at » Baustoffliste ÖA » Nummernvergabe für die Übereinstimmungserklärung »                                     Formulare

     • Formulare vollständig ausfüllen!

     • Kurzbezeichnung der Firma bzw. des Herstellers nicht vergessen!

     • „Antrag auf Zuteilung der vom OIB vergebenen Nummer für Übereinstimmungserklärung für
        nachstehendes Bauprodukt“ und „Beilage zu Antrag auf Zuteilung der vom OIB vergebenen
        Nummer für Herstellererklärung für nachstehendes Bauprodukt“ an das OIB retournieren und auf
        Erteilung der Laufenden Nummer durch das OIB warten!

     • Darnach Formular „Übereinstimmungserklärung“ und „Erläuterungen zur Ausstellung der
        Herstellererklärung“ von OIB-Homepage downloaden :

       www.oib.or.at » Baustoffliste ÖA »Übereinstimmungserklärung » Formulare

     • „Übereinstimmungserklärung“ vollständig – samt Laufender Nummer - ausfüllen!

     • Produkte mit gleicher Nummer in der Baustoffliste ÖA, gleichem Regelwerk und aus demselben
       Herstellerwerk können in einer „Übereinstimmungserklärung“ zusammen-gefasst werden !

     • Kopie der „Übereinstimmungserklärung“ an das OIB retournieren!

     • Beilage von Prüfzeugnissen nicht erforderlich !

     • Produkt(e) oder Begleitpapiere mit dem ÜA-Einbauzeichen samt Laufender Nummer kennzeichnen!


• Antrag um Erteilung des ÜA - Zeichens, wenn System „E“ oder „Z“ gefordert, wie folgt einbringen:


     • Formulare „Antrag auf Erteilung eines Übereinstimmungszeugnisses“ und „Beilage zum Antrag auf
       Ausstellung eines Übereinstimmungszeugnisses“ samt „Erläuterungen zum Antrag auf Ausstellung eines
       Übereinstimmungszeugnisses“ von OIB-Homepage abrufen:

       www.oib.or.at » Baustoffliste ÖA » Antragstellung und Nummernvergabe bei
                                    Übereinstimmungszeugnissen » Formulare


     • Formulare vollständig ausfüllen!

     • Kurzbezeichnung Ihrer Firma bzw. des Herstellers nicht vergessen!

     • Produkte mit gleicher Nummer in der Baustoffliste ÖA, gleichem Regelwerk und aus demselben
       Herstellerwerk können in einem „Antrag auf Erteilung eines Überein-stimmungszeugnisses“
       zusammengefasst werden!

     • „Antrag auf Erteilung eines Übereinstimmungszeugnisses“ samt „Beilage zum Antrag auf Ausstellung
        eines Übereinstimmungszeugnisses“
                  o wenn System „E“ gefordert ist, bei „Ermächtigter Stelle“ (BAU-KONFORM GmbH.,
                  Ermächtigte Stelle für Holzprodukte der Öster. Gesellschaft für Holzforschung, ERMGEST -
                  Ermächtigte Stelle für Gesteinskörnungen, ISC - Institut für Sicherheit und Conformität
                  GmbH., Zulassungs- bzw. Zertifizierungsstellen der Länder)
                  o wenn System „Z“ gefordert ist, bei einer Zulassungs- bzw. Zertifizierungsstelle der
                  Länder

     einreichen!
     
      siehe „www.oib.or.at " » Baustoffliste ÖA » Ermächtigte Stellen


Erforderliche Beilagen :


     • Ausführliche Unterlagen über die werkseigene Produktionskontrolle inklusive einer Liste über   die zur        Herstellung und zur Prüfung des Produktes verwendeten Einrichtungen.

     • Kopien der Prüf- und Überwachungsberichte

     • Vollmacht des Herstellers im Falle einer Vertretung

     • Eidesstattliche Erklärung über die Identität von Produkten mit unterschiedlicher Handelsbezeichnung

     • Technische Merkblätter, Datenblätter, Sicherheitsdatenblätter, Verarbeitungs-anleitungen,
       Konstruktionszeichnungen mit Stückliste, Einbauanleitungen etc. soweit zutreffend.

     • Nach Erhalt des „Übereinstimmungszeugnisses“ Produkt(e) oder Begleitpapiere mit dem ÜA-
        Einbauzeichen  samt Laufender Nummer kennzeichnen!

 

 ZURÜCK    TOP