Wohnbeton
Wohnbau mit zementgebundenen Baustoffen: Lärmschutzelemente
 





Wandabsorber für Lärmschutzwände

 

Lärmschutzwände und Absorber-
Elemente aus Einkornbeton


Lärmschutzwände aus Einkornbeton (Poreton) bestehen aus einem lt. statischem Erfordernis bemessenem Betonelement, auf dem an der dem Lärmerreger zugekehrten Seite eine
Absorptionsschicht aus Einkornbeton appliziert wird. Sie weisen Kennwerte für die Schallpegelminderung von LA,a,Str 8 dB und werden daher als „hochabsorbierend“ klassifiziert. Die
Abminderung des äquivalenten Dauerschallpegels LA,eq liegt bei über 10 dB. Sie sind darüber hinaus Witterungs-Frost-Tausalz beständig, steinwurfresistent und brandbeständig (F 90).

 

 

 

 

Aus Einkornbeton gefertigte Wände werden durch Einschieben werkmäßig gefertigter Wandelemente (max. 6,0 m Länge, max. 2,0 m Höhe) in vorher versetzte und entsprechend den statischen Erfordernissen dimensionierte Profilstützen aus Beton oder Metall hergestellt.


Die Fundierung ist dabei entsprechend den statischen Erfordernissen (Wind-, Sogbelastung) zu dimensionieren, wobei sie entweder auf frostfrei gegründeten Streifen- bzw. Einzelfundamenten oder im Bereich geschütteter Dämme auf Bohrpfählen oder Rammrohren und darüberliegenden,
entsprechend dimensionierten Betonbalken aufgesetzt werden.


Lärmschutzwände aus Einkornbeton werden mit verschiedenen Oberflächen hergestellt, so dass durch die in verschiedenen Ebenen liegenden Reflexionsflächen, infolge auftretender Interferenzen mit gegenseitiger Auslöschung der Schallwellen, die lärmschützende Wirkung noch zusätzlich erhöhen.
Die entsprechend den auftretenden Belastungen dimensionierte horizontale und vertikale Flächenbewehrung ist einfach und leicht einzubauen.

 


Zeichnung: Befestigung von Wandabsorbern

 


Lärmschutzwand aus Einkornbeton

  Durch Einfärbung oder Lasierung der Lärmschutzwand, sowie Kombination der verschiedenen Systeme, sind dem Planer nahezu unbegrenzte Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung gegeben.

Wandverkleidungsplatten aus Einkornbeton

 

Im Bereich von Tunneleinfahrten werden Wandverkleidungs-
platten aus Einkornbeton mit Betonkern, die an die Seitenwände der Einfahrtstrompete befestigt werden, wirkungsvoll zur Lärmminderung eingesetzt.

 

 

TOP

 



   


Gleisabsorber aus Einkornbeton

 

Bodenabsorber

Werkmäßig gefertigte Lärmschutz-Absorberelemente System Feste Fahrbahn ÖBB-PORR, die zwischen bzw. beiderseits der Geleise von Schienensträngen befestigt sind, bewirken durch die Lochstruktur eine beachtliche Reduzierung der Fahrgeräusche (8-11 dB), insbesondere im Tunnelbereich von Eisenbahn- bzw. U-Bahn-Strecken.

Die witterungsbeständigen Absorberkörper aus Poreton sind Frost-Tausalz beständig, steinwurfresistent und werden mit Klebeankern auf den festen Untergrund gedübelt. Je nach
Anforderung kann eine begehbare oder befahrbare (Stahlbetongüte C30/37-B2) Ausführung zur Ausführung kommen.

 

     
   

 ZURÜCK    TOP