Wohnbeton
Transportbeton - schnell, kostengünstig und flexibel
 





Fahrmischer und Betonpumpe

 

 

 

Individuelle Lösungen für spezifische Ansprüche und beliebige Formbarkeit sprechen für den Einsatz von Transportbeton.
Eigene Geräte zur Betonerzeugung sind nicht notwendig. Transportbeton ist beliebig portionierbar und zeichnet sich durch Schnelligkeit und hohe Qualität aus.


Im Lieferzustand ist Transportbeton zwar nicht flüssig, aber plastisch. Und diesen plastischen Transportbeton kann man mit einer Betonpumpe genau dorthin pumpen, wo er gebraucht wird. Im Normalfall, ohne Einsatz von Spezialgeräten, können Entfernungen von 300 Metern am Boden ebenso überwunden werden wie Höhen von über 100 Metern, auch über Dächer hinweg.
Die Verwendung von Pumpbeton zum Beispiel vermeidet Kosten für Kräne oder die manuelle Beförderung des Betons zur Einbaustelle.

Auch und besonders wenn nur kleine Flächen betonieren sind, wie z.B. die neue Terrasse oder die Sockel für den Gartenzaun, müssen, nicht wie beim Selbstmischen, alle Unannehmlichkeiten der Materiallagerung, der Mischung und Entsorgung der Reste in Kauf genommen werden.

Die im Güteverband Transportbeton zusammengeschlossenen Transportbetonwerke produzieren:

• Beton für Fundamente, Wände, Decken, Unterzüge
• Wasserundurchlässigen Beton für Keller, Schächte, Kanäle, Schwimmbecken
• Sichtbeton für optisch gestaltete Betonoberflächen
• Frost-tausalzbeständigen Beton für Betonfahrbahnen, Gehwege, Garagenzufahrten, Mauern
• Fließbeton für Bodenplatten, Bauteile mit dichter Bewehrung und Fahrbahnen
• Pumpbeton, die Betonsorte, die am einfachsten und schnellsten und ohne Zwischentransport einzubringen ist.
• Unterwasserbeton für die Herstellung von Bauten im Grundwasser.

 

 

     
   
     
   

 ZURÜCK    TOP